SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


Erdnussbutter Schokoladen Cookies mit Haferflocken

Zutaten:

  • 75g Erdnussbutter (crunchy)
  • 50g Butter
  • 50g weißer Zucker
  • 50g brauner Zucker (siehe Tipp 1)
  • 1 Ei
  • 150g Mehl
  • 100g Haferflocken (zart)
  • 1 Prise Salz
  • 25g Milch
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 100 g Schokolade Zartbitter
  • 50g Rosinen (siehe Tipp 3)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Erdnussbutter, Butter und beide Zuckersorten mit den Quirlen des Handrührers oder mit der Küchenmaschine cremig rühren.
  3. Anschließend das Ei zufügen und unterrühren.
  4. In einer zweiten Schüssel die Haferflocken mit dem Mehl, den Salz und dem Backpulver vermischen (siehe Tipp 2 ).
  5. Die Mehlmischung zusammen mit der Milch zum Erdnussbutterteig geben und unterrühren.
  6. Die Schokolade klein hacken und zusammen mit den Rosinen unter den Teig rühren.
  7. Vom Teig ca. Walnuss große Mengen abnehmen, zwischen beiden Händen zur Kugel rollen und auf das vorbereitete Blech legen.
  8. Die Kugeln flach drücken, sodass sie ca 1cm hoch sind.
  9. Die Cookies im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten goldbraun backen.
Tipp:
1. Weißer oder brauner Zucker? Macht das einen Unterschied?

Ja macht es und zwar nicht nur im Geschmack! Beruner Zucker ist sehr viel hygroskopischer als weißer Zucker. Hygroskop? – Was war das noch mal…? Wir Erinnern uns zurück an den Chemieunterricht in der 8.Klasse: Hygroskop bezeichnet die Eigenschaft  eines Stoffes Feuchtigkeit zu binden (Quelle: Wikipedia). Das da ein Unterschied zwischen braunem und weißem Zucker gibt könnt ihr ganz leicht in einem kleine Experiment ausprobieren. Einfach fest gewordenen braunen Zucker zusammen mit einem Stück Brot oder Apfel in ein Luftdicht verschlossenes Gefäß gegeben. Der Braune Zucher wird die Feuchtigkeit adsorbieren und wieder weich werden.

2. Muss ich die trockenen Zutaten wirklich vorher vermischen?
klare Antwort: Jein, das vermischen hat vor allem den Zweck, das Backpulver und Salz schon im Mehl verteilt sind. Das hat den Vorteil, dass sie beim Kontakt mit den feuchten Zutaten nicht an einer Stelle verklumpen und ggf. beim verrühren nicht glattgerührt werden. Ihr lauft als nicht Gefahr, dass eine Stelle im Cookie plötzlich versalzen ist oder nach Backpulver schmeckt.

3. Solltet ihr par­tout keine Rosinen mögen, könnt ihr diese natürlich auch einfach weg lassen, mehr Schokolade verwenden oder noch zusätzlich gehackte Erdnüsse zum Teig geben. Ober aber ihr nehmt m&m’s. (Herr W.’s Favorit sind m&m’s peanut in den Cookies.)

Dick und chewy, diese genialen Erdnussbutter Schoko Cookies mit Haferflocken und Rosinen müsst ihr probieren.

Super einfach, sehr schnell gemacht und für unglaublich köstlich befunden. Ich muss euch aber warnen, die Kekse machen süchtig. (Während ich den Post für euch tippte, futter ich grade einen nach dem andren weg.)
Kein Wunder, wenn kräftiger Erdnussgeschmack auf knackige Schokoladenstückchen trifft. Wer kann da schon widerstehen?
Die Haferflocken und die kleinen Chruch-Stücke aus der Erdnussbutter sorgen für eine unglaubliche Textur. Und außerdem gibt es hier und da noch ein bisschen extra Süße durch die Rosinen.

Ober zusammengefasst gesagt: einfach LECKER!

Süße Grüße,
Sonja

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte


Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Das könnte dir auch noch gefallen:

Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!