SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


Kokos-Quark-Dessert im Glas mit Kokosmilch und Pflaumenkompott

Zutaten:

  • 500g Pflaumen oder Zwetschgen
  • 80-100g Waldhonig (siehe Tipp 1)
  • 200g Kokosmilch (siehe Tipp 2)
  • 500g Quark
  • 30g Kokosblütenzucker oder Rohrzucker

Zubereitung:

  1. Die Pflaumen waschen, entsteinen und in einem Topf mit etwas Wasser solange köcheln lassen, bis sie weich sind. Zwischen durch immer mal wieder umrühren.
  2. Anschließend den Waldhonig unterrühren und etwas abkühlen lassen.
  3. Den Quark mit der Kokosmilch cremig rühren.
  4. Den Kokosblütenzucker zufügen und solange mit dem Kokos-Quark verrühren, bis dieser sich aufgelöst hat.
  5. Kokos-Quark und Pflaumenkompott abwechselnd in die Glaser (ihr erhaltet ca. 4-5 Portionen) füllen und kaltstellen.
Tipp:
1. Alternativ könnt ihr auch normalen Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup, etc. verwenden.

2. Ich habe Kokosmilch aus der Dose verwendet, die ist schön cremig.

Anzeige:

Ich braucht noch Kokosblütenzucker und Wald-Honig für eurer Dessert?
Hier könnt ihr ihn bestellen:

Wer auf der Suche nach einer Alternative oder Abwechslung zum klassischen Zwetschgenkuchen mit Hefe aka Zwetschgendatschi ist, der muss unbedingt dieses schnelle und einfache Dessert ausprobieren.

Ganz ehrlich, ich kann gar nicht sagen, ob der Kokos-Quark das Sahnehäubchen ääähh Kokoshäubchen zum Pflaumenkompott ist oder das Pflaumenkompott das i-Tüpfelchen zum Kokos-Quark.

Pflaumenkompott bzw. Zwetschgenkompott mit Waldhonig an sich ist ja schon köstlich. (Wenn ihr keinen Waldhonig mögt könnt ihr natürlich auch anderen Honig nehmen oder klassisches Pflaumenkompott mit Zimt zu dem Kokos-Quark machen. Wer Waldhonig noch nie probiert hat, grundsätzlich aber Honig mag, der sollte unbedingt Waldhonig probieren!)

Dazu kommt dann noch der Kokos-Quark, der durch den Kokosblütenzucker eine wunderbar zarte Karamellnote bekommt und das ohne, dass ihr den Aufwand habe Karamell zu kochen.
Ihr könntet zwar den Kokosblütenzucker durch normalen weißen Haushaltszucker ersetzen, dann würde euch aber ganz schön was entgehen. Dasselbe gilt übrigens auch für braunen Zucker bzw. Rohrzucker. Der kommt zwar Geschmacklich dem Kokosblütenzucker etwas näher, schmeckt aber nicht ganz so.

Ich weiß, bei Rezepten die nicht nur die 0815 Zutaten im Küchenschrank verwenden ist die Hemmschwelle zum nach machen immer besonders hoch. Dann braucht ihr die Zutaten einmal und willst nicht einmal, ob es sich lohnt. Andererseits wie wollt ihr sonst euren Geschmackshorizont erweitern und nicht immer nur dieselben drei Sachen essen? Vielleicht habt ihr ja bisher etwas verpasst?

Denn ganz ehrlich, die Kombination von diesen 5 Zutaten ergibt ein mega leckeres Dessert zum weglöffeln!
Dazu ist dieser Nachtisch auch noch super schnell zusammengerührt, wenig Aufwand für viel Genuss :).

Süße Grüße,

Sonja

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte


Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Das könnte dir auch noch gefallen:

Sonntag, 15. September 2019

Pflaumenmus ohne Zucker und fast ohne Rühren

Sonntag, 25. August 2019

Mirabellenkäsekuchen mit Quark

Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!