SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


Lebkuchen Panna-Cotta mit Zimtkirschen – ohne Gelatine

Zutaten

Für die Panna Cotta:

  • 200g Sahne
  • 300 ml Milch
  • 50g Zucker
  • 1 TL Agar Agar oder die entsprechende Menge an Gelatine
  • 1 ½ TL Lebkuchengewürtz

für die Zimt-Kirschen:

  • 1 Glas Kirschen (340g)
  • 15g Stärke
  • 1 EL Zucker
  • ½ TL Zimt

Zubereitung:

Für die Panna Cotta:

  1. Die Sahne, die Milch, den Zucker und das Lebkuckengewürz zusammen mit dem Agar Agar aufkochen.
  2. Für ca. 1-2 Minuten köcheln lassen, dabei aufpassen, dass die Sahnemischung nicht überkocht.
  3. Auf ca. 4 Gläser verteilen und für ca. 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Zimtkirschen:

  1. 50 ml von Kirschsaft mit der Stärke glatt rühren.
  2. Übrigen Kirschsaft zusammen mit den Kirschen, dem Zucker und dem Zimt aufkochen.
  3. Die angerührte Stärke dazu geben, noch mal für ca. 1 Minute Kochen lassen.
  4. Die kalte Panna-Cotta mit den Kirschen bedecken, übrige Kirschen dazu reichen.
Tipp:
Wenn ihr das Dessert z.B. als Nachtisch für Weihnachten vorbereiten wollt, könnt ihr die Kirschen natürlich auch schon vorher auf der Panna-Cotta verteilen! Ich persönlich finde es mit warmen Kirschen noch einen ticken besser, weil es diesen wunderbaren Kontrast zwischen warm und kalt im Mund gibt

Anzeige:
Ihr braucht noch Agar Agar für das Rezept?
Hier könnt ihr es bestellen:

Seid ihr noch auf der Suche nach einem tollen Rezept für die Vorweihnachtszeit?  Etwas was euch so richtig in Weihnachtsstimmung bringt? 
Schön festlich, um die Weihnachtszeit gebührend zu würdigen, aber ohne viel Aufwand? (Schließlich haben wir mit Dekorieren, Plätzchen backen, Geschenke organisieren und gefühlten 3785 Weihnachtsfeiern wirklich schon genug vor!)

Dann habe ich was für euch.

Super schnell und einfach zu machen und dabei so unendlich, unendlich, unendlich GUT.
Wirklich, ich übertreibe kein Stück!
Die Rede ist von Lebkuchen-Panna-Cotta!

Auch wenn ihr schon beim Gedanken an Lebkuchen-Panna-Cotta denkt besser kann Weihnachten gar nicht schmecken, kann ich euch dazu nur sagen „Oh doch! Mit heißen Zimtkirschen alles mal!“

Ich frage mich, warum ich diese einfach aber geniale Kombination noch nicht früher ausprobiert habe, obwohl es doch so nahelegend ist! 

Wie konnte ich bis jetzt nur ohne dieses phantastische Dessert leben?
Ichweiß es nicht! Nur das ihr diesen traumhaften Weihnachts-Nachtisch unbedingt ausprobieren solltet, da euch sonst eine wahre Köstlichkeit entgeht, da bin ich mir sicher!

Süße Grüße,
Sonja

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir, wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte.


Das könnte dir auch noch gefallen:

Samstag, 29. Februar 2020

Käsekuchen mit Mandarinen

Bisherige Kommentare

  1. Evelyn sagt:

    Hallo Sonja,
    wird kurzentschlossen umdisponiert zu unserem Heiligabendweihnachtsdessert😋
    Ist das Rezept für 4 Personen?
    LG Evelyn

    1. Sonja sagt:

      Hallo Evelyn,

      oh das freut mich.
      Ja die Panna-Cotta reicht für 4 Dessert-Portionen und die Kirschen für ca. 6.
      Die Panna Cotta hält im Kühlschrank für mindestens 3 Tage. Du kannst dir also überlegen ob du die 1,5 fache Menge Panna-Cotta machst oder die übrigen Kirschen einfach noch so dazu servierst.

      Süße Grüße,
      Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!