SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


Nutella Baiser

Zutaten:

  • 3 Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 1TL Apfelessig (siehe Tipp 1)
  • 100g Nutella oder andere Haselnuss-Creme

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 100°C Ober-/Unterhitze vorheizten.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  3. Das Eiweiß Steif schlagen. (siehe Tipp 2)
  4. Zucker und Essig zum Eischnee geben und solange rühren, bis der Zucker sich komplett gelöst hat. (siehe Tipp 3)
  5. Nutella in der Mikrowelle oder in einem Topf solange erwärmen, dass sie nicht zu heiß ist, aber gut vom Löffel fließt.
  6. Jeweils einen Teelöffel Nutella auf einem Teil des Eischnees in ungleichmäßig verteilen.
  7. Mit einem zweiten sauberen Teelöffel eine Nocke vom Nutella-Eischnee abnehmen und auf das Backblech setzten.
  8. Die Nocke mit dem Teelöffel vorsichtig in eine runde Form bringen.
  9. Mit dem übrigen Eischnee und Nutella so vorfahren. Ihr solltet ca 20 Baisers erhalten.
  10. Im Ofen auf der untersten Schiene ca. 60 Minuten backen und anschließend solange im Ofen lassen bis dieser ausgekühlt ist.
Tipp:
1. Alternativ könnt ihr auch Weißweinessig oder Zitronensaft verwenden. Keine Sorge, nach dem backen das schmeckt man den Essig nicht mehr. Durch die Säure wird die Vernetzung der Proteine stabiler und das Baisermasse  wird so etwas fester. Quelle: Wikipedia

2. Beim Steifschlagen von Eiweiß zu Eischnee unbedingt darauf achten, dass die Schüssel und die Schläger fettfrei sind, sonst klappt das nicht.

3. Das lösen des Zuckers dauert ein paar Minuten je nach Leistung eures Handrührgeräts.

Nutella-swirled meringues cookies aka Nutella-Schaum-Gebäck aka Nutella Baiser. Fast zu hübsch zum Naschen – und viel zu lecker, um es nicht zu tun.

Aber auf jedem Fall gehören diese Nutella Baiser zu den schönsten glutenfreien Weihnachtsplätzchen, die ich mir vorstellen kann!

Plätzchen zum Verschenken

Jedes Plätzchen ein individuelles Kunstwerk. Und das ganz einfach ohne aufwendiges stundenlanges dekorieren und verzieren der Kekse.
Also genau so, wie ein Rezept für Plätzchen zu Weihnachten sein sollte.
Wenn ihr beim Plätzchenverschenken eindruck machen wollt, dann liegt ihr mit diesen glutenfreien Weihnachtsplätzchen gold richtig.


Baisers und Nuss-Nougat ist vermutlich eine Kombination die vielen von euch das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. 

Nutella Baiser ein Muss für die Weihnachtsbäckerei?

Für Baiser Fans definitiv! Aber auch für alle andren, die kleinen Nutella – Meringues sind nämlich überraschend schnell gemacht. Eiweiß steif schlagen  (das ist ja in der Weihnachtsbäckerei eh öfter mal übrig), den Zucker zufügen und gut verrühren und dann nur noch ganz kurz das erwärmte Nutella unterheben. 
Schneller geht es wohl kaum, nur beim Backen, dass vielmehr ein gemütliches trocken ist, lassen sich die Nutella-Meringues, dann doch lieber Zeit.


Ganz nebenbei sind die Baiser-Plätzchen auch noch glutenfrei! Das war zwar nicht meine Intention beim Backen, aber bestimmt freuen sich der ein oder andere von euch über glutenfreie Weihnachtsplätzchen.

Süße Grüße und ein schönes Adventswochenende,

Sonja

Habt ihr das Rezept für Nutella Baisers ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte


Das könnte dir auch noch gefallen:

Donnerstag, 26. September 2019

Spinnen-Cookies für Halloween

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!