SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


einfacher köstlicher Weihnachtskuche: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln:

Zutaten:

für den dunklen Zimtstern-Teig:

  • 100g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 3 Eier
  • 60g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1EL Milch
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 6g Zimt
  • 1 Prise Salz

für den hellen Teig:

  • 150g weiche Butter
  • 130g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 180g Mehl

Für die Streusel:

  • 25g geschmolzene Butter
  • 25g Zucker
  • 50g Mehl
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

Für den dunklen Zimtstern-Teig:

  1. Den Backofen auf 175° Ober-/unterhitze vorheizen.
  2. Die Form Fetten und mit Mehl bestäuben.
  3. Die weiche Butter schaumig rühren, Zucker dazugeben und weiterrühren.
  4. Die Eier trennen.
  5. Ein Eigelb nach dem anderen unter die Buttermasse rühren.
  6. Mehl, Backpulver und Zimt mischen und auf die Ei-Butter-Masse sieben.
  7. Die Mandeln und die Milch dazugeben und alles gut verrühren.
  8. Eiweiße und Salz zu steifem Eischnee schlagen und behutsam unter den Teig heben.
  9. Den Teig in die Form einfüllen.
  10. Im Ofen (Mitte) für ca. 40-45 Min. backen (Stäbchenprobe).
  11. Herausnehmen, den Kuchen 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.
  12. Den Kuchen in ca. 1,5cm-2cm dicke Scheiben schneiden. Aus den Scheiben Sterne ausstechen (wie auf den Bildern). Die Reste sind wahrscheinlich schneller weg, als ihr „Refte? welche Refte?“ sagen könnt!

Für den hellen Teig:

  1. Den Backofen auf 175° Ober-/unterhitze vorheizen.
  2. Die Form Fetten und mit Mehl bestäuben.
  3. Die weiche Butter schaumig rühren, Zucker dazugeben und weiterrühren.
  4. Nacheinander die Eier unter die Buttermasse rühren.
  5. Anschließend das Salz dazu geben.
  6. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
  7. Auf den Boden der Form eine dünne Schicht Teig geben.
  8. Die ausgestochenen Sterne in einer Reihe dicht an dich auf dem hellen Teig anordnen.
  9. Die Form abdecken und ca. 30 Minuten einfrieren.1
  10. Anschließend den übrigen Teig auf den Sternen verteilen.

Für die Streusel:

  1. Die geschmolzene Butter, den Zucker, das Mehl und den Zimt mit einer Gabel verrühren.
  2. Die Streusel auf dem Kuchen verteilen.
  3. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  4. Den fertigen Kuchen herausnehmen und ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.
Tipp:
1. Die Reste sind wahrscheinlich schneller weg, als ihr „Refte? welche Refte?“ sagen könnt!

2. Durch das Einfrieren stehen die Sterne stabiler im Teig und es ist einfacher den Übrigen Teig auf den Sternen zu verteilen.

Ich weiß ihr seid alle immer hervorragend organisiert und plant selbstverständlich schon jetzt für die nächste Weihnachtssaison.

Das möchte ich natürlich unterstützen und habe deshalb schon heute exklusiv für euch den ultimativen Kuchen für JEDE Weihnachtsfeier egal welcher Art, von der Kindergartenweihnachtsfeier, über die Weihnachtsfeier in der Schule oder dem Sportverein, bis hin zur Jahresabschlussfeier im Büro oder dem Weihnachtsbrunch mit der ganzen Familie. Diesen köstlichen Kuchen werden alle lieben!

Bei mir im Büro haben sich übrigens alle gefragt, wie man so einen Kuchen wohl backt.
Ich hab mir den Spaß gemacht und die wildesten Geschichten aufgetischt: angefangen von der speziellen Backform für zwei Teige, die man ganz vorsichtig aus der Mitte herausziehen muss bis hin zum speziell gebautem 3D-Drucker (Nerd-Arlarm!), der zwei Teige exakt in der Form aufdruckt und dabei backt.
Wenn ihr kein Lachflasch beim Erzählen bekommt, kaufen euch die Leute alles ab. (Für euch getestet! Das ist ein Service hier.)

Ihr könnt euch natürlich einen Spaß draus machen, die Anderen raten zu lassen, wie man so einen Kuchen wohl backt.

Süße Grüße,
Sonja

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte


Bisherige Kommentare

  1. Ann sagt:

    Wie cool für unsere Weihnachtsfeier im Büro!! Tolle Idee mit dem erklären wie man den Kuchen mit 3d Drucker hinkriegt!! Versuchen unser Büro zu digitalisieren. Bin gespannt auf meine Idee mit dem Kuchen zu digitalisieren!!

    1. Sonja sagt:

      Oh hervorragend, dann ist der Kuchen ja genau das richtig :).
      Viel Spaß beim backen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Das könnte dir auch noch gefallen:

Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!