SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


Rezept für Zimtstern-Torte im Glas – ohne backen

  • Zutaten:

Für den Teig:

  • Reste vom Zimtstern-Kuchen (siehe Tipp)

Für die Creme:

  • 300 g Sahne
  • 2 Pkt. Sahnesteif
  • 60 g Zucker
  • 300 g Quark
  • 1 1/2 TL Zimt
  • Zimtsterne für die Dekoration

Zubereitung:

Für die Creme:

  1. Die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen. Weiter schlagen bis sie steif ist.
  2. Zucker und Zimt vermischen und mit dem Quark glatt rühren.
  3. Die Quark-Zimt-Creme mit einem Schneebesen unter die Sahne heben.
  4. [„Zusammenbau“:]
  5. Die Kuchenreste zerbröseln und ca. die Hälfte auf die Gläser verteilen.
  6. Die Hälfte der Zimt-Creme auf die Kuchenkrümel füllen und anschließend den Restlichen Kuchen auf den Gläsern verteilen.
  7. Die übrige Zimt-Creme ebenfals auf die Gläser verteilen.
  8. Vor dem Servieren mit Zimtsternen dekorieren.
Tipp:
 Wer den ZImtsternkuchen nicht backen möchte, kann natürlich auch nur den Kuchen aus dunklen Zimtteig backen und mehr Creme herstellen. Ich vermute, dass ihr dann ca. die doppelte Menge benötigt.

Falls ihr euch gewundert habt, wie es sein kann, dass ich den Zimtstern-Kuchen mit Streuseln nicht sofort weginhaliert habe: diese einfache und köstliche Zimtstern-Torte im Glas ist die Antwort.

Ich habe mich beim Backen vom Zimtstern-Kuchen mit Streuseln ganz ganz arg zusammengerissen und die Reste nicht weggenascht (Na gut das ist gelogen, aber nur weil es unmöglich ist nicht zu naschen. Immerhin habe ich nicht alles gefuttert und wenn ihr danach die Zimt-Creme im richtigen Mengenverhältniss weg nascht abschmeckt, kommen höchstens ein bis zwei Gläser weniger dabei heraus.)

So eine Torte im Glas ist ja großartig und das nicht nur wegen der herrlichen Creme zwischen den Kuchenbröseln.Sondern auch, weil sie sowohl als Torte, als auch als Dessert durchgeht und damit praktisch zu jeder Gelegenheit passt.
Außerdem fällt es nicht ganz so schwer den Zimtstern-Kuchen zur Weihnachtsfeier mitzubringen, wenn als „Trost“ im Kühlschrank leckere kleine Zimtstern-Törtchen auf einen warten.

Süße Grüße,
Sonja

Habt ihr dieses Rezept ausprobiert?

Bitte erzählt mir wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte


Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Das könnte dir auch noch gefallen:

Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!