SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


gesundes Erdbeer-Rhabarber-Kompott ohne Zucker

Zutaten:

  • 1kg Rhabarber
  • 200ml Wasser + ggf. etwas mehr
  • 1 TL Zimt oder eine Vanilleschote (optional)
  • 500g Erdbeeren (siehe Tipp 1)
  • Natron (siehe Tipp 2)
  • 2-3 EL Ahornsirup, Agavendicksaft, Honig oder Zucker (siehe Tipp 3)

Zubereitung:

Zur Vorbereitung:

  1. Einmachgläser oder Schraubgläser mit Kochendem Wasser ausspülen und umgekehrt auf ein sauberes Geschirrtuch stellen.

Für das Kompott:

  1. Rhabarber waschen und in ca. 1- 2 cm große Stücke schneiden.
  2. Den Rhabarber zusammen mit ca. 200 ml Wasser in einem großen Topf geben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. Nach belieben Zimt oder Vanille zufügen.
  4. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.
  5. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, verlesen und ebenfalls klein schneiden.
  6. Wenn der Rhabarber fast ganz weich ist nach, die Erdbeeren zufügen und noch solange weiter kochen bis ihr den Rhabarber mit einem Löffel zerteilen könnt.
  7. Nach belieben Natron dazu geben und nach Geschmack süßen.
  8. Das Kompott heiß!!! in die ausgespülten Gläser füllen und sofort verschleißen.
Tipp:
1. Ihr könnt die Erdbeeren auch gegen anderes Obst wie z.B. Himbeeren oder Äpfel austauschen. Denn swohl Himbeeren als auch Äpfel mildern sie säure des Rhabarbers ab.

2. Das Natron reagiert mit der Oxalsäure im Rhabarber und neutralisiert sie.Die kleinen Blasen, die ihr dabei beobachten könnt sind Kohlenstoffdioxid. Der Geschmack des Rhabarbers wird dadurch sehr viel milder. Am besten tastet ihr euch bei der Natronmenge vorsichtig ran. Sodass ihr das richtig Verhältnis an säure für euren Geschmack findet.

3. Je nachdem wie süß ihr es mögt und wie süß eure Erdbeeren sind könnt ihr auch mehr Ahornsirup etc. verwenden. Ich habe teilweise komplett darauf verzichtet. Vor allem dann, wenn ich Natron verwendet habe.

Anzeige:
Ihr seid noch auf der Suche nach hübschen Gläsen, um euer Rhabarber-Kompott ohne Zucker aufzubewahren.
Hier könnt ihr die schönen Schraubgläser bestellen:

Rhabarber-Kompott ohne Zucker- die köstlichste Art den Frühling zu begrüßen. Und dazu auch noch gesund – das Rhabarber-Kompott wird nämlich ohne Zucker gekocht. Denn gesüßt wird mit saftigen frischen Erdbeeren.
Passt perfekt zum Frühstück oder als schnelles (gesundes) Dessert für zwischendurch.

Schnell zubereitet und gut vorzubereiten

Rhabarber-Kompott ist relativ schnell und einfach zubereite. Ihr braucht nur wenigen Zutaten und schon habt ihr ruck zuck ein gesundes Kompott gekocht. Im Schraubglas verschlossen hält das Kompott 4-5 Tage. Ihr könnt als gleich ein große Portion für die Woche vorbereiten.

Rhababer-Kompott mit Quark oder Joghurt

Joghurt und Quark passen nicht nur optisch als schöner schneeweißer Kontrast zum roten Erdbeer-Rhababer-Kompott. Sie schmecken natürlich auch hervorragend dazu. Ein weiterer Vorteil der beiden Milchprodukte ist, dass sie die im Rhababer enthaltene Oxalsäure besser verträglich machen. So wird aus dem leckeren Rhababer-Kompott schell ein (gesundes) Dessert.

Rhabarber-Kompott ohne Zucker

Das klassische Rhabarber-Kompott wird oft mit viel Zucker zubereitet, um die Säure des Rhababers auszugleichen. Ich habe beim kochen meines Rhababer-Kompotts hauptsächlich die natürliche Süße aus Erdbeeren verwendet.  Schließlich passen Erdbeeren geschmacklich sowieso perfekt zu Rhabarber.
Außerdem habe ich noch ein wenig Ahornsirup hinzugefügt, sodass das Rhabarber-Erdbeer-Kompott für meinen Geschmack ausreichend süß ist. Hier könnt ihr natürlich je nach persönlichem Süße-Empfinden mehr oder weniger verwenden. Die Menge des benötigten Ahornsirup natürlich auch davon ab, wie reif eure Erdbeeren sind.
Ein weiterer Trick ist die Oxalsäure im Rhabarber mit Natron zu neutralisieren. Der saure Geschmack wird schon bei einer geringen Menge Natron sehr viel milder.

Rhabarber-Kompott mit Vanille oder Zimt

Mit Gewürzen wie Vanille oder Zimt könnt ihr euer Kompott verfeinern.
Zimt und Vanille sind von sich aus süßliche Gewürze und bilden einen harmonischen Kontrast zur Säure des Rhabarbers. Da diese Gewürze schon von sich aus schon als süß empfunden werden benötigt ihr für das Kompott somit weniger zusätzliche Süße. Je nach Geschmack könnt ihr auch ganz auf zusätzliche Süße verzichten und das Rhabarber-Kompott ohne Zucker oder Zuckeralternativen zubereiten.

Rhabarber zum Frühstück

Das Erdbeer-Rhabarber-Kompott eignet sich übrigens wunder bar als Frühstück und ist neben Kuchen der Grund, warum ich in der Rhabarber-Saison das Gemüse Kilo weise verputze.
Frühstücksideen mit Rhabarber-Kompott:

– Overnight Oats mit Rhabarber-Kompott

Overnigth Oats mit Rhabarberkompott bereitet ihr am Abend vorher vor. Dafür einfach das Rhababerkompott abwechselnd mit Haferfocken und Joghurt oder Quark in einem Glas schichten. Fertig :).

– Rhabarber-Kompott als Topping

Aber nicht nur zu Overnight Oats schmeckt das Kompott hervorragend. Als Topping zu warmen Porridge oder zu etwas Joghurt mit knuspriger Granola macht das gesundes Erdbeer-Rhabarber-Kompott eine ebenso gute Figur.

Könnt ihr auch nicht genug von Rhababer bekommen?

Dann habe ich hier weitere Rezepte für euch:

Süße Grüße,
Sonja

Habt ihr das Rezept für gesundes Erdbeer-Rhabarber-Kompott ohne Zucker ausprobiert?

Bitte erzählt mir, wie es bei euch geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teilt euer Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte.


Das könnte dir auch noch gefallen:

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!