SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


einfacher Käsekuchen ohne Ei

Zutaten:

  • 150g Hafermehl (siehe Tipp 1)
  • 60g Butter
  • 25g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 25g kaltes Wasser

Für die Füllung:

  • 150 g gezuckerte Kondensmilch
  • 300 g Quark
  • 200 g Stachelbeeren
  • 100 g rote Johannisbeeren

Zubereitung:

  1. Eine Springform (20cm) mit Backpapier auslegen und der Rand fetten und mit Mehl bestäuben oder alternativ der Rand auch mit Backpapier auslegen.

Für den Boden:

  1. Das Hafermehl, die Butter, den Zucker und das Salz verkneten.
  2. Anschließend das Wasser zugeben bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Den Teil auf dem Boden der Form verteilen und einen ca. 3cm hohen Rand hochziehen.
  4. Den Boden für mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  5. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizten. (Für einen perfekten Boden siehe Tipp 2)
  6. Den Boden im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten für ca. 15 Minuten vorbacken.
  7. In der Zwischenzeit die Beeren waschen trocknen und die Johannisbeeren von den Rispen zupfen.

Für die Käsekuchencreme:

  1. Kondensmilch und Quark gut verrühren.
  2. Den Boden aus dem Ofen nehmen und die Ofentemperatur auf 160°C reduzieren.
  3. Die Beeren auf den vorgebackenen Boden geben.
  4. Die Creme über den Beeren verteilen (siehe Tipp 3).
  5. Den Käsekuchen bei 160 Grad 40-50min backen und dann auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen.
  6. Den Kuchen aus der Form lösen und bis zum servieren kalt stellen.

Käsekuchenrezepte kann man ja nie genug haben und ein Rezept für Käsekuchen ohne Ei ist goldwert! Nicht nur wenn du eine Allergie hast sondern auch, wenn du Lust auf Käsekuchen hat, aber grade keine Eier da sind. Bei mir schon öfters vorgekommen…

Käsekuchen ohne Ei

Klingt zunächst ungewöhnlich und vermutlich würden die meisten Menschen Eier im Käsekuchen erwarten. Das muss aber nicht sein.

Der (glutenfreie) Boden

Der Mürbeteig funktioniert auch wundbar ohne Ei. Durch Butter und Wasser hält der Teig zusammen und ich finde, dass Mürbeteig ohne Ei noch etwas zarter und mürber schmeckt.

Tipp:
Für einen glutenfreien Boden achte bitte darauf, dass du entsprechende Haferflocken für das Hafermehl verwendest.

Den Boden musst du übrigens unbedingt vorbacken. Wenn du diesen Schritt überspringst und die Füllung auf den rohen Teig gibst endet der fertige Kuchen in einer ziemlich matschigen Angelegenheit. Glaub mir ich hab das ausprobiert.
Erst nachdem du den Boden im Ofen knusprig braun gebacken hast kann dieser die saftige Fruchtfüllung händeln.

Die Käsekuchencreme

Der Star beim Käsekuchen ist die Käsekuchencreme. Ich finde, wenn die Creme nichts taugt kann ich mir den Käsekuchen auch sparen.
Keine Sorge, auch wenn bei diesem Käsekuchen ohne Ei die Creme aus nur zwei Zutaten besteht, so ist sie trotzdem unfassbar lecker.
Denn einerseits wird die Creme durch die gezuckerte Kondensmilch süß und reichhaltig. Andererseits sorgt der Quark für die Balance bei der Süße und die typische Käsekuchentextur.

Käsekuchen mit Stachelbeeren und Johannisbeeren

Stachelbeeren und Johannisbeeren sind jetzt nicht unbedingt jedermanns Sache…
Ich persönlich finde ja den Kontrast zwischen den säuerlichen Beeren und der Süßen Käsekuchencreme absolut phantastisch. Aber nicht jeder kann sich für die Kombination nicht so begeistern..

Tipp:

Die Beeren austauschen

Wenn dir Stachelbeeren und Johannisbeeren im Käsekuchen zu sauer sind kannst du sie natürlich auch austauschen. Ich habe den Kuchen auch schon mit 250g weißen Pfirsichen und 50g Brombeeren gebacken. Eine Kombination, die ich bei diesem Käsekuchen ohne Ei sehr empfehlen kann.

Tipp:
1. Du kannst Hafermehl auch ganz einfach mit den Mixer selber machen.

2. Den Boden entweder mit Backpapier auslegen und dann mit Hülsenfrüchten beschweren. Oder alternativ kannst du den Boden auch mit einer Gabel mehrfach einstechen. So stellst du sicher, dass der Boden beim Backen nicht „hoch geht“ und keine Risse bekommt.

3. Die Form 2-3 mal auf die Arbeitsfläche klopfen, um eventuelle Lufteinschlüsse an die Oberfläche zu bringen und damit zu entfernen.

Anzeige:
Ihr braucht noch einen Mixer, um selber Hafermehl zu machen, eine kleine Springform oder ein Abkühlgitter?
Hier könnt ihr die Sachen bestellen:

Süße Grüße,
Sonja

Dir gefallen meine Rezepte?
Dann abonniere doch einfach meinen Newsletter, damit du nichts verpasst.

Hast du das Rezept für einfachen Käsekuchen ohne Ei ausprobiert?

Bitte erzählt mir, wie es bei dir geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teil dein Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte.


Das könnte dir auch noch gefallen:

Bisherige Kommentare

  1. Liebe Sonja,
    ein Kuchen, der mit gezuckerter Kondensmilch angerührt wird und zudem noch Stachelbeeren enthält, muss einfach grandios sein. Ich habe ein inniges Verhältnis zur Konsensmilch, obwohl ich sie selten verwende, weil wir sie damals immer nur beim Besuch in der damaligen Tschechoslowakei kaufen konnten. Ein absolutes Highlight für uns Kinder!

    1. Sonja sagt:

      Hallo,

      viel mach ich auch nicht mit Kondensmilch. meistens nur Eis :).
      Aber die Süße Creme und die säuerlichen Beeren passen wirklich hervorragend zusammen! Der Kuchen war schneller weg als ich gucken konnte.

      Süße Grüße,
      Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!