SonjaSahneschnitte

Süße Sachen selber machen


Plätzchen von der Rolle – Marmeladen-Kekse

Plätzchen von der Rolle, einfacher und schneller kannst du Marmeladen-Kekse vermutlich nicht backen.

Keksteig ohne Ei backen

Wer kennte es nicht, da bist du fröhlich im Backflow und oh Schreck, kein Ei mehr da. Die Nachbarn können dieses mal leider auch nicht aushelfen und dann? Doch nicht backen? Irgendwie auch keine Option und grade in der Weihnachtsbäckerei

Tipp:

Plätzchen von der Rolle aka Plätzchenrolle schneiden

Schnell einfach und das ausstechen kannst du dir auch sparen. Allerdings ist das Schneiden der Plätzchen so eine Sache. Ich habe bei diesen Plätzchen zwei Techniken zum Plätzchenschneiden ausprobiert.

  • Schneiden mit einem Faden: Hat bei mir zu keinem Schönen Ergebnis geführt. Die Kekse von der Rolle werden so zwar nicht flach gedrückt, allerdings quillt die Marmelade bei dieser Methode arg aus den Plätzchen heraus.
  • Schneiden mit einem Messer: Das hat bei mir nach ein paar versuchen super geklappt. Wichtig ist hierbei, dass du das Messer nicht einfach nur runter drückst, sondern eine Säbel Bewegung machst, als wolltest du eine Scheibe Brot abschneiden. Das das Messer, dass du verwendest ausreichend scharf seien sollte versteht sich vermutlich von selbst.

einfache Marmeladen Plätzchen

Hier gehören Plätzchen mit Marmelade zu den beliebtesten Weihnachtsplätzchen von allen. Grade mit selbstgerechter Marmelade sind diese Weihnachtsplätzchen auch ein wunderbares Geschenk aus der Küche zur Weihnachtszeit. Meine Nachbarn freuen sich jedes Jahr sehr über diese Plätzchen. Deshalb hab ich mir gedacht, dass ich das Rezept für die Marmeladen-Kekse von der Rolle auch mit dir teile.

Marmeladenplätzchen backen

Ich finde Marmeladenplätzchen zu backen ja immer besonders spannend zu beobachten. Wenn die Marmelade dann im Ofen noch einmal aufkocht und so ehrlich blubbert.

Welche Marmelade für die Plätzchen

Hier gilt erlaubt ist was schmeckt. Die Klassiker sind dabei natürlich:

  • Himbeer-Marmelade
  • Johannisbeere-Marmelade
  • Aprikosen-Marmelade

Ich habe jedoch auch schon sehr lecker Marmeladenplätzchen mit Feigen-Marmelade oder Kirsch-Marmelade gebacken. Erdbeer-Marmelade kann ich dagegen nicht so sehr für Marmeladen-Plätzchen empfehlen.

Süße Grüße,
Sonja

Dir gefallen meine Rezepte?
Dann abonniere doch gerne meinen Newsletter, damit du nichts verpasst.

Du hast das Rezept für Plätzchen von der Rolle ausprobiert?

Bitte erzählt mir, wie es bei dir geworden ist! Schreibt mir einen Kommentar und teil dein Bild auf Instagram mit dem hashtag #sonjasahneschnitte.


Lust auf noch mehr weihnachtliche Ideen? Dann schau Mai in die Weihnachtsrezepte von meinen Bloggerkollegen

Mit diesem Rezept nehme ich bei der Aktion #FoodiesuntermTannenbaum Adventskalender teil. Alle weiteren Beiträge der Aktion findest du auf Instagram.

Zum Teil gibt es zu den Rezepten auch Blogbeiträge. Da ich denke, dass es grade zu Weihnachten gar nicht genug leckere Rezepte geben kann verlinke ich dir die Beiträge hie noch einmal.

Einfacher Spekulatius-Kuchen für die Weihnachtszeit von Rebekka

Snickers Cheesecake von Mona

Oma’s Butter Christstollen von Jochen

Tipp:
Plätzchen mit Marmelade füllen

Damit du die Marmelade leicht gleichmäßig auf den Plätzchenteig verteilen kannst, kannst du die Marmelade zuvor zunächst leicht in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmen. Dadurch lässt sich die Marmelade besser verstreichen und du bekommst ganz einfach eine gleichmäßige Marmeladenfüllung.

Zutaten:

  • 100 g saure Sahne
  • 75 g Zucker
  • 150g Butter
  • 350 g Mehl (optimal Hälfte vollkornmehl)
  • Ca 130 g mit Marmelade

Zubereitung:

  1. Butter und Zucker cremig rühren.
  2. Dann die saure Sahne und das Mehl unterrühren bis ein krümeliger Teig entsteht.
  3. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf ca 25 x 30 cm aus rollen.
  5. Anschließend den Teig mit der Marmelade bestreichen (siehe Tipp) dabei an einer der kurzen Seiten einen 4 cm breiten streifen lassen.
  6. Den Teig von der anderen kurzen Seite her aufrollen und für ca 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  7. Den Backofen auf 180° vorheizen
  8. Anschließend von der fertigen Teigrolle ca 0,5 cm dickere Scheiben runterschneiden.
  9. Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für ca. 12 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis:
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „Ich stimme zu“, um diese Meldung in Zukunft nicht mehr anzuzeigen. Darüber hinaus wird Google Analytics verwendet. Klicke hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Ich stimme zu!Verwerfen!